Letztes Feedback

Meta





 

Kuerbissuppe mit Kokosmilch und Ingwer

Sommer ist schon vorbei und haben schon seit ein paar Wochen den Herbst. Blätter fallen von den Bäumen , die Kinder sammeln Kastanien und wir geniessen die letzten Sonnenstrahlen. Kürzlich das Wetter verwoehnt uns nicht , und statt einen schönen goldenen Herbst haben wir kalte Regentage. Bei so einem Wetter schmecken mir am besten Suppen, die gut erwaermen. Und so ist Kuerbissuppe.

2 kleine Kuerbis am besten Hokaido

4 Karotten

1 TL frisch geriebener Ingwer

1 Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer

Kokosmilch

Kuerbis mit einem Loeffel von den Kernen befreien. Schaelen und klein schneiden. Backen bei 180 Grad ca. 25 Minuten. Während dieser Zeit, schälen und kochen Karotten in 1,5 Liter Wasser. Dazu Kuerbis geben und alles zusammen kochen bis die Gemuese weich werden. Die Suppe mit dem Puerierstab puerieren. Wer die Suppe fluessig moechte, gibt mehr Wasser, wer sie dickfluessiger moechte, gibt weniger Wasser. Am Ende geben wir 1 TL frich geribener Ingwer und gepresste Knoblauchzehe. Die Suppe mit Kokosmilch, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe kann man mit geroestete Mandelnflocken und Sonnenblumenkernen dekorieren.




14.10.15 20:20

Letzte Einträge: Lebkuchen, Waffeln

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen